Weiteres ...
Hauptseite Zividienst Geschichten Gedankengänge Minder vollendetes Ideen DND

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Manchmal daheim...

Zuerst wollte ich die folgenden Worte einem bestimmtem Kreis, einer bestimmten Welt widmen. Dort, wo jeder darauf reagieren kann. Wo mancher sich wundern kann. Wo viele mich fragen werden. Dinge, die ich nicht beabsichtige. Was ich schreibe, ist mein, was ich will, das nehme ich, doch hinter meinen Texten Dinge locken, das verweigere ich...

Mancher Nacht war kühl gegeben, war in Morpheus Schimmer kalt vergangen. Vielleicht nun einfach nie wahrhaftig, vielleicht niemals so wahr gedacht. Ich kenne nicht die Welt, die dafür zählt, kenne nicht die Zeit, die mich einst nahm. Vielleicht war es der Herzschlag, vielleicht auch nur das Herz, vielleicht war es die Seele, vielleicht nur die Gefühle. Es gibt keine Leere, es gibt nur Stille. Was soll nun bleiben, hier für mich? Kann ich schweigen, ewig? Kann ich reden, nur mit mir? Ich weiß, dass weder Antwortschreiben, noch Fragezeichen, wirklich meine Hoffnung füllt. Ich weiß nicht einmal selbst, die Lösung für mich, ich weiß nicht einmal selbst, bin ich denn wirklich ich? Nicht einmal sprechen kann ich, weil die Welt mich bindet. "Dinge die man nie ausspricht", hast du einst geschrieben. Dies zählt dazu. Zu den Dingen, die man nie ausspricht, weil man weiß, es sind Dinge, die unglücklich machen. Jeder trägt genug Unglück mit sich. Ist es fair zu schultern in der Gewißheit, es wird mehr? Ist es klug? Ist es wichtig, ob es fair oder klug ist? Reicht es nicht zu wissen, dass es nicht um die Antwort, sondern um die Frage geht? Dass es nicht darum geht jetzt aufzustehen und zu reden, sondern, dass es darum geht, aufzuwachen? Ich weiß es nicht... Ich weiß die Lösung für mein Schicksal nicht. Ich wüßte sie gerne, es würde vieles erleichtern, doch ich weiß sie nicht. Und bevor ich nun noch weiteres schreibe, Dinge die vielleicht nicht vernünftig, Dinge die nie jemand hätte hören sollen, davor schweig ich lieber, verbünde mich mit meinem alten Freunde und vergesse rasch, was Zeit und Raum gegeben...
17.11.09 21:41
 
Letzte Einträge: 03.03.2010, 15.04.2010, Fachmarkt und Fachmann, Fährste mit der Bahn, Wieso Energie nichts ist, was wir besitzen können, Man wat für ne Dämlichkeit